kredit ohne schufa

Bei Banken ist es nahezu unmöglich, einen Kredit ohne Schufa zu bekommen. Die Bonitätsauskunft der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung steht aufgrund digitaler Abwicklung binnen kurzer Zeit zur Verfügung, sodass bei positiver Bescheinigung einem schnellen und unkomplizierten Abschluss des Darlehens nichts mehr im Weg steht. Fällt die Prüfung der Bonität des potentiellen Kreditnehmers allerdings negativ aus, wird der Darlehensantrag auch ebenso rasch abgelehnt.

Die erteilte Auskunft gibt somit darüber Aufschluss, wie es um die Kreditwürdigkeit bestellt ist. Es werden alle finanziell relevanten Daten der jeweiligen Person gespeichert wie unbeglichene Rechnungen, fällige Forderungen, gerichtliche Exekutionen und Insolvenzverfahren. Insbesondere für Personen, die in der Vergangenheit finanzielle Probleme hatten, ist es nahezu unmöglich, ein herkömmliches Darlehen zu bekommen. Sie sehen sich daher genötigt, auf andere Weise einen Kredit ohne Schufa abzuschließen, um notwendige Anschaffungen bewerkstelligen zu können.

Dies betrifft auch Kleinunternehmer und Gewerbetreibende, die dringend nötige Investitionen zu tätigen haben, aber mangels guter Bonität kein Bankdarlehen erhalten. Der Hauptgrund, warum manche Personen einen Kredit ohne Schufa benötigten, liegt also in ihren schlechten Bonitätsaussichten begründet. Diese können nämlich mittels Einholen einer Auskunft bei der deutschen Wirtschaftsauskunftei von potentiellen Kreditgebern einfach ermittelt werden. Ein Kredit ohne Schufa ist damit die einzige Möglichkeit, um das benötigte Geld aufzutreiben.

Kredit ohne Schufa – Option Kreditvermittlungen

Verlockend sind in diesem Zusammenhang die unzähligen Angebote von Kreditvermittlungen im Internet, die einen besonders leichten und unkonventionellen Zugang zu einem Kredit ohne Schufa versprechen. Geworben wird mit besonders günstigen Kreditkonditionen. Kreditvermittlungen agieren als gewerbliche Vermittler zwischen potentiellen Kreditgebern und Kreditnehmern. Ein großes Problem liegt in den fragwürdigen Geschäftspraktiken einiger Kreditvermittlungen.

Aufgrund der großen Auswahl an derartigen Anbietern ist es für den Einzelnen äußerst schwierig, die wirklich seriösen Kreditvermittlungsportale herauszufiltern. In sehr vielen Fällen kommt die versprochene Kreditvergabe niemals zustande. Trotz fehlgeschlagener Vermittlung bleibt der Kreditnehmer auf seinen Kosten sitzen.

Wird der Kredit ohne Schufa jedoch erfolgreich abgeschlossen, dann meist zu kostspieligen Bedingungen. Als Ausgleich für das hohe Ausfallrisiko verrechnet der Kreditgeber Zinsen in exorbitanter Höhe. Ein Kredit ohne Schufa kann zudem an versteckte Nebenkosten und unnötige Zusatzleistungen gebunden sein, welche bereits vorab zu bezahlen sind. Unseriös sind der Verkauf sinnloser Beratungsverträge und Versicherungen sowie teure Beratungshotlines und Betreuungstermine. Kritisch zu hinterfragen sind auch die häufig nur schwer nachvollziehbaren Auslagen, welche der Kreditvermittler ergänzend zu seiner Provision einfordert. Bei Inanspruchnahme von Kreditvermittlungen ist somit Vorsicht geboten. Seriöse Anbieter vermitteln einen Kredit ohne Schufa häufig nur bei kleinen Geldbeträgen.

Kredit ohne Schufa – Option Privatkredit

Eine andere Alternative, um einen Kredit ohne Schufa zu erhalten, ist der Privatkredit. Bei dieser Darlehensform handelt es sich um einen Kredit, bei dem beide Vertragsparteien, das heißt Kreditnehmer und Kreditgeber, als Privatpersonen auftreten. Den Kreditnehmern stehen in diesem Zusammenhang grundsätzlich zwei Optionen zur Verfügung.

Die erste Möglichkeit besteht darin, sich von nahen Angehörigen, Freunden oder guten Bekannten Geld zu leihen. Aufgrund des Naheverhältnisses und der gegenseitigen Vertrauensbasis verzichten diese Kreditgeber auf eine Prüfung der Bonität im Vorfeld des Darlehens. Es ist daher vergleichsweise einfach und unkompliziert, auf diese Weise einen Kredit ohne Schufa zu erhalten. Allerdings kann diese Option aus verschiedenen Gründen ausscheiden. Einerseits ist es manchen Kreditnehmern unangenehm und peinlich, nahestehende Personen um Geld zu bitten. Andererseits sehen sich die infrage kommenden Privatpersonen mangels eigener Ersparnisse oftmals selbst nicht in der Lage, die benötigte Kreditsumme aufzubringen. In diesem Fall bietet sich alternativ die Möglichkeit, einen Privatkredit mit einer bis dato fremden Privatperson abzuschließen.

Spezielle Privatkreditportale im Internet bieten eine Plattform, auf der private Kreditnehmer mit privaten Anlegern einen Kredit ohne Schufa aushandeln können. Die Entscheidung über die Kreditvergabe liegt im persönlichen Ermessen des privaten Kreditgebers. Oftmals verzichtet dieser auf eine Prüfung der Kreditwürdigkeit, weshalb ein Privatkredit mitunter als Kredit ohne Schufa abgeschlossen werden kann. Allerdings gibt es in dieser Hinsicht Unterschiede zwischen einzelnen Privatkreditplattformen. So garantieren besonders seriöse Anbieter in der Regel keinen Kredit ohne Schufa und verneinen bei einer eher negativen Bonitäts – Auskunft die Darlehensvergabe. Als einzig sinnvolle Option aus der finanziellen Misere bleibt oftmals der Weg zur professionellen Schuldnerberatung.

Aufgabe der Schufa

Die Schufa ist eine deutsche Wirtschaftsauskunftei, welche sich seit ihrer Gründung im Jahr 1927 dem Schutz der Kreditgeber vor Kreditausfällen und dem Schutz der Kreditnehmer vor Überschuldung verschreibt.

Die Hauptaufgabe dieses Kreditbüros liegt darin, Kreditgebern wie Bankinstituten über die Bonität potentieller Kreditnehmer Aufschluss zu geben. Bis vor einigen Jahren beschränkten sich diese Auskünfte auf den Kreis der Privatpersonen. Mittlerweile bietet dieses Kreditschutzunternehmen auch Informationen über die Kreditwürdigkeit von Unternehmen. Dies kommt nicht nur Banken zugute, die über Kreditanträge von Betrieben zu entscheiden haben.

Auch Privathaushalte können insbesondere bei größeren Bauvorhaben davon profitieren, indem sie vor Erteilung ihres Zuschlages an ein bestimmtes Unternehmen seriöse Auskünfte über dessen finanzielle Stabilität einholen. Damit sind sie vorab in der Lage, jene Betriebe auszuschließen, die bereits einer Insolvenz entgegen steuern. Dies gilt ebenso für Geschäfte unter Unternehmern.

Seit 2010 steht jedem Bürger die Möglichkeit offen, einmal im Jahr eine kostenlose Selbstauskunft zu beantragen (§ 34 BDSG). Mittels einer positiven Bonitätsauskunft kann unter Vertragspartnern eine gute Vertrauensbasis sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich aufgebaut werden. Durch die Dokumentation von Zahlungsausfällen schützt dieses Kreditbüro Privatpersonen vor einer allfälligen Überschuldung.