Zum Inhalt springen

Handyvertrag trotz Schufa

Sie halten nach einem günstigen Handyvertrag Ausschau, doch wegen eines Schufa-Eintrags hatten Sie bis jetzt kein Erfolg? Durch einen negativen Schufa-Eintrag verschlechtert sich die Bonität und dies führt in der Regel zur Ablehnung durch den Mobilfunkanbieter. Genau ebendarum haben wir für Sie eine aktuelle Auswahl von Handyverträgen trotz Schufa zusammengestellt.



Hier erhalten Sie alle nötigen Informationen, wie Sie einen Handyvertrag trotz Schufa erhalten können. Bei der Auswahl haben wir stets darauf geachtet, dass es sich hier nur um seriöse Angebote handelt und nicht um Lockangebote, die Verbraucher*innen schaden könnten. Wir freuen uns, wenn wir durch unsere Recherche, Ihnen zu einem neuen Handyvertrag trotz Schufa verhelfen zu können.

Nun folgend unser Ratgeber. Hier erfahren Sie genau, wie ein Handyvertrag trotz Schufa funktioniert und welche Kriterien Sie erfüllen müssen.

Handyvertrag trotz negativer Schufa, wie funktioniert das?

Die Antwort auf diese Frage ist nicht so kompliziert, wie viele denken. Um Ihnen die Frage genau beantworten zu können, befassen wir uns im ersten Teil mit der Vergabepraxis eines normalen Mobilfunkvertrags.
Sie als Kunde unterschreiben ein Mobilfunkvertrag bei einem der Direktanbieter, mit der Unterschrift geben Sie Ihr Einverständnis, dass der Anbieter, eine Schufa-Auskunft über Sie, also den Antragsteller einholen darf, zu Prüfung der Bonität.

handyvertrag ohne schufa

Die sogenannte Bonitätsprüfung dient dem Mobilfunkanbieter als eine Übersicht der finanziellen Verhältnisse des Antragstellers und infolgedessen auch der Kreditwürdigkeit. Haben Sie als Kunde einen negativen Schufa-Eintrag, verschlechtert dieser Ihre Bonität, also Ihre Kreditwürdigkeit. Schon allein durch die Richtlinien und Vergabekriterien des Mobilfunkanbieters führt so ein Schufa-Eintrag automatisch zu einer Ablehnung.

Um genau erfahren zu können, warum der Handyvertrag abgelehnt worden ist, schauen wir uns einen Tarif mit Hardware-Zugabe genauer an.

Als Beispiel nehmen wir einen fiktiven Tarif, und nennen diesen Faltrate-Total mit Hardware-Option* (*bei dieser Option, erhalten wir ein subventioniertes Gerät zum Vertrag) zu 19,95 € monatlicher Grundgebühr. Der monatliche Grundpreis wird aus zwei wichtigen Faktoren zusammengestellt.

Der erste Faktor 9,95 €, das sind die Inklusivleistungen, die in dem Tarif enthalten sind. Die Inklusivleistung in unserem Beispiel ist eine monatliche Flatrate in alle Netze.

Der zweite Kostenfaktor, 10 €, ist die sogenannte Handysubvention. Da wir uns für einen Tarif mit der Hardware-Option entschieden haben, erhalten wir zum Vertrag ein vergünstigtes Gerät unserer Wahl.

Durch die Vertragslaufzeit von 24 Monaten ergibt sich eine Gesamtsumme von 478,80 €, die uns der Mobilfunkanbieter kreditiert.

Da wir einen negativen Schufa-Eintrag besitzen und dem Unternehmen keine Garantien liefern können, dass wir die geliehenen 478,80 € zurückzahlen, wird der Antrag abgelehnt.

Weil wir jetzt den Ablehnungsgrund kennen, können wir uns nun der eigentlichen Frage widmen.

Die Vertriebsstruktur von einem Mobilfunkanbieter umfasst eine große Gruppe von verschiedenen Partnerunternehmen.

Diese Partnerunternehmen erhalten eine Provision, von dem Mobilfunkanbieter, für den Vertrieb von Handyverträgen und anderen Leistungen an ihre Kunden. Solche Provisionen sind gestaffelt und ergeben sich aus der Höhe der vom Kunden beantragten Verträge.

Da wir jetzt mehr Durchblick haben, nehmen wir uns das Beispiel erneut vor, um Ihnen erklären zu können, wie Sie jetzt ein Handyvertrag trotz Schufa erhalten.

Sie als Kunde möchten jetzt gerne trotz Schufa ein Handyvertrag abschließen und haben sich für den oben genannten Tarif, Faltrate-Total, entschieden. Sie verzichten dabei aber auf die Hardware-Option (für 10 mtl.).

Da der Mobilfunkanbieter Ihnen keine 240 € vorstrecken muss und die Inklusivleistung (Flatrate) keinen tatsächlichen Selbstkosten entspricht, kann der Handyvertrag trotz Schufa genehmigt werden – und zwar von darauf spezialisierten Anbietern.

Wenn der Mobilfunkanbieter Ihnen nur die Minuten in Rechnung stellt, geht er fast kein Risiko ein, dass Sie den geringen Betrag nicht bezahlen können. Auch wenn Sie die Grundgebühr nicht entrichtet, hat er praktisch keinen tatsächlichen Verlust gemacht, da die Gesprächsminuten ein virtuelles Produkt darstellen.

Wie Sie selbst bemerkt haben, ist ein Handyvertrag trotz Schufa, kein so großes Geheimnis, wie manch einer annehmen mag.

Ein Handyvertrag trotz negativer Schufa ist also möglich?

Wie zuvor erwähnt, Kunden, die einen negativen Schufa-Eintrag besitzen, haben es schwer, einen Handyvertrag abschließen zu können.

Da fast alle Mobilfunkanbieter zur Bonitätsprüfung ihrer Neukunden eine Schufa-Auskunft einholen, wird der Antrag auf einen Handyvertrag dann automatisch abgelehnt.

Der Mobilfunkanbieter möchte kein Risiko eingehen, dass der Kunden seien Verpflichtungen nicht nachkommt. Da der Kunde oftmals ein Mobiltelefon zum Vertrag erhält und der Anbieter dieses im Voraus finanziert, ist für ihn das Risiko zu groß.

Zum Glück gibt es Handyvertrag-trotz-Schufa-Anbieter, die Ihnen trotzdem ermöglichen, endlich wider einen Handyvertrag abschließen zu können – aber ohne vorfinanziertes Endgerät.

Wählen Sie jetzt einen der Anbieter und das passende Angebot für sich aus. Sie entscheiden, welchen Tarif Sie erhalten möchten.

Profitieren Sie jetzt von den Handyvertrag-trotz-Schufa-Angeboten und freuen Sie sich bald über Ihr neues Smartphone

Ist ein Handyvertrag trotz Schufa teurerer als ein normaler Mobilfunkvertrag?

Jein, den bei einem Handyvertrag trotz Schufa erhalten Sie den gleichen Tarif, den Sie sich unter Umständen auch  bei einem normalen Mobilfunkvertrag ausgesucht hätten. Man könnte sogar sagen, dass die monatliche Grundgebühr günstiger ist, den Sie bekommen einen Tarif ohne die kostenpflichtige Hardware-Option.

Muss ich eine Kaution für den Handyvertrag zahlen?

Nein, die von den Anbietern angebotenen Handyverträge, werden ohne Kaution vermittelt. Sie müssen keine Kaution bezahlen, um einen Handyvertrag abschließen zu können.

Ist ein Handyvertrag trotz Schufa seriös?

Ja, alle Anbieter, die Sie auf unserer Seite finden, sind von uns als empfehlenswert eingestuft worden.

So gehts:

Nachdem Sie Ihre Daten hinterlassen haben, kontaktiert Sie der Anbieter persönlich. Sie haben hierbei die Möglichkeit nach der Beratung einen Handyvertrag abzuschließen.

Die Beratung ist unproblematisch, einfach, und schnell. Sie brauchen hier keine kostenpflichtige Hotline anzurufen, der Anbieter meldet sich per Rückruf, für Sie entstehen also keine Kosten.

Die Kundenberatung dient dazu, um einen gemeinsamen Weg zu finden, damit Sie endlich ein Handyvertrag trotz Schufa erhalten.

Warum sollten Sie sich für dieses Angebot entscheiden?

Unser Partner ist ein seriöser Mobilfunkanbieter, der sich auch auf Kunden mit Schufa-Problemen spezialisiert hat. Durch die jahrelange Erfahrung in der Mobilfunksparte und Vermittlung von Handyverträgen an Kunden mit Schufa-Eintrag, hat er sich zu einem führenden Anbieter in diesem Segment entwickelt.

Wir haben bei diesem Unternehmen nachgefragt, warum dieses bei der Vermittlung von Handyverträgen trotz Schufa so hohe Erfolgsquoten verbuchen kann. Die Antwort war überraschend und einfach. Der Anbieter ist überzeugt, dass eine große Anzahl von Kunden nur deswegen scheitert, da es bei den anderen Unternehmen an Beratung mangelt.

Genau deshalb hat die Firme ein einzigartiges Konzept entwickelt. Durch die individuelle Beratung jedes einzelnen Kunden steigert sich die Erfolgschance auf ein Handyvertrag trotz Schufa merklich.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • 100 % kostenloser Antrag und Angebot
  • Unkompliziert trotz Schufa
  • Kostenloser Rückrufservice
  • Komplette Beratung innerhalb von 24 Stunden

Angebot: Handyvertrag trotz negativer Schufa mit Flatrate

Der Anbieter bietet Ihnen Handyverträge mit Flatrate, ohne Anschlussgebühr und mit einer Expresslieferung in 48 Stunden an. Zur jedem Handyvertrag trotz negativer Schufa gibt es auf Wunsch ein Mobiltelefon der neuesten Generation.

Wie Sie selbst sehen können, ist Handyvertrag trotz Schufa möglich, es bedarf nur des richtigen Anbieters.